Freifunk – Testbetrieb Auswertung [Update]

Freifunk Baptisten Forchheim

(c) Karte: OpenStreetMap contributors

Am Wochenende 28. Februar 2015 / 01. März 2015 habe ich in der Baptisten Gemeinde Forchheim einen Freifunktest durchgeführt (siehe hier). In der Technik im Gottesdienstraum und im Mehrzweckraum im Keller kamen je ein Freifunkrouter mit einer Firmware von Freifunk Franken zum Einsatz. Der Router in der Technik wurde über Ethernet mit dem lokalen Netzwerk und darüber mit dem Internet verbunden. Seine Daten leitete er über ein VPN zu einem Server des Fördervereins freie Netzwerke e.V. aus. Der Router im Keller war über WLAN mit dem in der Technik verbunden und baute eine eigene WLAN-Zelle auf.

Die Nutzung konnte durch einfaches auswählen des WLANs „franken.freifunk.net“ erfolgen.

Im Wesentlichen verlief der Test problemlos (von einer versehentlichen Abschaltung des WLANs des Routers mit Internetzugang am Sonntagvormittag abgesehen). Im Maximum befanden sich knapp 10 Clients in einer Zelle.

Freifunk_Nutzermenge

Damit war die Leistungsgrenze der Zelle nicht erreicht. Die Lastgrenze konnte leider nicht erforscht werden.

In der Baptistengemeinde wurde jedoch der Testbetrieb auf unbestimmte Zeit verlängert und wird nunmehr ein Regelbetrieb geprüft. Zur Zeit arbeiten die Router bapfo-001 und bapfo-002 etwa auf den oben beschriebenen Standorten. Sobald Freifunk in der Gemeinde stärkeren Anklang findet, wird ein weiterer Ausbau erforderlich werden.

Ich danke allen, die sich am Wochenende am Testbetrieb beteiligt haben! Weiterhin sind alle eingeladen das Netz franken.freifunk.net zu nutzen!

[Update, 2015-03-08]
Der Freifunkbetrieb in der Baptistengemeinde ist inzwischen in einen Regelbetrieb überführt.
[/Update]

 Creative Commons Lizenzvertrag
Freifunk – Testbetrieb Auswertung von Ludwig Wilhelm Mieth ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*