Archiv der Kategorie: Messenger

Fingerabdrücke öffentlicher Schlüssel

In der Vergangenheit habe ich wiederholt Fingerabdrücke öffentlicher Schlüssel in dem Nachrichtenstrom dieses Blogs abgelegt. Aus Gründen der Übersichtlichkeit und weil sich diese zum Teil doch häufiger ändern, als mir lieb ist, habe ich diese nun in die Seite „Kontakt / Über mich“ aufgenommen. Dort ist beabsichtigt, sie aktuell zu halten. Eine gesonderte Mitteilung über veränderte Schlüssel wird auf diesem Wege grundsätzlich nicht erfolgen.

Nochmals neuer Signal-Key wegen neuer Hardware

-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA256

05 f3 cc 33 c1 5a 11 68 33 24 a7 8d fd 01 4b e0 81 e0 b4 e3 e5 15 dd bb 87 eb 65 a9 f2 6e 5a 61 3b
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v2

iQIcBAEBCAAGBQJXbbQzAAoJEFBimuamOK84mHEQAIyVR3yeYUm7XNuVbdYIae28
kRdUJqMgFwwPZxTT+6MtUrUw0ARnkaVvGbZfPpxew1Uq1ouZ5p4FiIjpwbuK5pJK
fRxLR59f4EQ5/vT6V/WNEdckrsSVXzXwzzWTpm01FW6/5lvDb7Lco/FI+lAL/aVA
FzIw+FAfJYZt9htmuzWWXUBkeokIJtaiBCq+laqRKYkrw4fv1GoMj3a3DlgkPeTF
SiXqsmbMOXZxBK1Yne0kFkpC9fPEMkDFJlJyyw3LLYDgBbKDC1fT2OcL6n0zb51z
nP5RvwKO4moGSnAQOmspaiMAwk8cluA1ciUUtC2yiQz6o4wyckXJ4OdP8b5h9BUe
k7ME78rZ8pGOQDKJlYqA8CDu+g9sF8rIcDmPYWoWOEk99Sv+Fd3mqke7eVojNxdC
FmHq2F4kBtnmr/Puj7JMgHDJWgp+eCKbkh/o4MTNetn/0rMkRi2j1N8YufpSH+uk
Kpo9fdq6fUhJuUGfyqk8Hm4Kqvb76luwSEf/kPxlXzrD+9WJLcoGOmcadqwP5mcD
fG0fIrtnsTFeE4MPFT/pQen+tEQcoQcarWxBsm5eKdgiiL9Pg9ZHshAcFjYTH6Jr
DZqvyZO2htnskVREt/vgghzRqO3zdQ0h2MBY7PRdMg+eD1G5j9EdcFKIqrZvfxHJ
BZqG5aJfh6uCL2ItZ/eD
=j8og
-----END PGP SIGNATURE-----

Threema, die bessere Wahl als WhatsApp?!

Ausgangslage

WhatsApp hat sich als Messenger auf allen möglichen Smartphoneplattformen als Quasistandard für SMS und mehr etabliert. Unter vielen Gesichtspunkten ist der Dienst dennoch unbefriedigend. So handelt es sich um ein zentrales proprietäres System mit Unternehmenssitz in den USA. Die Verbindung mag zwar inzwischen auf Transportebene (also zwischen Client auf dem Smartphone [App] und Server) verschlüsselt sein, die Daten stehen jedoch im Klartext auf dem Server zur Verfügung. Auf dem Smartphone werden grundsätzlich unverschlüsselt Chatprotokolle gespeichert, was schon manchen in Strafverfahren in Schwierigkeiten gebracht hat. Weiterlesen